Swiss Paralympic ehrt Lukas Weber und Benjamin Früh

Swiss Paralympic ehrt Athletinnen und Athleten für ihre Leistungen im Sportjahr 2015
Bern, 20. November 2015 – Im Rahmen einer Feier im Hotel Schweizerhof in Bern erhielten die erfolgreichsten paralympischen Athletinnen und Athleten des Jahres 2015 eine Auszeichnung. Den Swiss Paralympic Newcomer Award des Jahres 2015 erhielt Benjamin Früh aus Gossau/ZH.

Beni Früh, Swiss Paralympic Sportlerehrung 2015 im Schweizerhof in Bern, 20.11.2015, Bild: Martin Rhyner / Swiss Paralympic
Beni Früh, Swiss Paralympic Sportlerehrung 2015 im Schweizerhof in Bern, 20.11.2015, Bild: Martin Rhyner / Swiss Paralympic
Lukas Weber, Swiss Paralympic Sportlerehrung 2015 im Schweizerhof in Bern, 20.11.2015, Bild: Martin Rhyner / Swiss Paralympic
Lukas Weber, Swiss Paralympic Sportlerehrung 2015 im Schweizerhof in Bern, 20.11.2015, Bild: Martin Rhyner / Swiss Paralympic
Medaillengewinner Para-cycling WM Nottwil 2015, v.l. Beni Früh, Sandra Graf, Tobias Fankhauser, Heinz Frei, Lukas Weber und in der hinteren Reihe Meinrad Müller (Trainer),  Swiss Paralympic Sportlerehrung 2015 im Schweizerhof in Bern, 20.11.2015, Bild: Martin Rhyner / Swiss Paralympic
Medaillengewinner Para-cycling WM Nottwil 2015, v.l. Beni Früh, Sandra Graf, Tobias Fankhauser, Heinz Frei, Lukas Weber und in der hinteren Reihe Meinrad Müller (Trainer), Swiss Paralympic Sportlerehrung 2015 im Schweizerhof in Bern, 20.11.2015, Bild: Martin Rhyner / Swiss Paralympic

Insgesamt 12 Athletinnen und Athleten wurden an der traditionellen Sportlerehrung von Swiss Paralympic ausgezeichnet. Zu den Gewinnern gehörten alle, die 2015 an Welt- oder Europameisterschaften Medaillen gewonnen hatten. Darunter waren der zweifache Vize-weltmeister im Para-cycling Heinz Frei (Etziken/SO), sowie die drei Leichtathleten, die ebenfalls eine Silbermedaille an den Weltmeisterschaften gewannen: Catherine Debrunner, Mettendorf/TG über 200m, Marcel Hug, Neuenkirch/LU über 5000 m und Manuela Schär, Kriens/LU über die Marathondistanz.

Mit dem 23-jährigen Handbiker Benjamin Früh wurde ein Medaillengewinner der Para-cycling Weltmeisterschaften mit dem Newcomer-Award ausgezeichnet. Er gewann bei sei-ner ersten WM Teilnahme überraschend eine Bronzemedaille im Zeitfahren. Beni Früh kann aufgrund einer Cerebral Parese lediglich den rechten Arm richtig bewegen und startet mit seinem Handbike in der Klasse H1 – d.h. mit maximaler Einschränkung der Mobilität. Die Auszeichnung und den Check über 1500 Franken erhielt der aus Grüt bei Gossau im Zürcher Oberland stammende Athlet aus den Händen von Dr. Urs Bretschger von Allianz Suisse.