Rio wir kommen

Lukas Weber ist für Rio nominiert worden welche Freude! Spekulieren konnten wir schon lange, aber das heisst noch lange nichts… Denn mehrere aus unserem Team hatten reelle Chancen, jedoch spielt am Schluss auch Politik, die taktischen Gedanken der Top Etage und eine Prise Glück mit!

Lukas Weber aus Zürich vom Team Cycling3 ist offiziell für Rio nominiert worden. Er empfahl sich dank der starken Podiumsresultate an der WM vom vergangenen Jahr. (2 mal Bronze) Swiss Paralympic hat ihm – trotz gesundheitlicher Probleme im Frühjahr – das Vertrauen ausgesprochen. Ausschlaggebend für den Entscheid war die Tatsache, dass in seiner Kategorie (H3) zwei Pflichtslots zu besetzen waren.
Felix Frohofer (Kategorie H4) wurde leider nicht nominiert. An seiner Stelle wurde der Oberschenkelamputierte Standing Fahrer Roger Bolliger ausgewählt, dies obwohl Felix Frohofer im Team Relay ein wichtiger Ersatzfahrer gewesen währe. Das Handbike Team Relay ist ein wichtiger Wettkampf für das Schweizer Paracycling Team. In dieser Disziplin konnte die Schweiz bisher immer eine Medallie von den Paralympics nach Hause bringen.
Benjamin Früh (Kategorie H1) hat obwohl er zur absoluten Weltspitze gehört aufgrund der Rennmodalitäten (Die Kategorie H1 und das stärkere H2 wurden für die Olympiade zusammen gelegt) an den Paalympics keine chance auf eine Nomination gehabt. Dies trotz all der herrvorragenden Resultate in diesem wie in den vorherigen Jahren. Er ist einer der fleissigsten Rennfahrer und hat für die Olympiade wertvolle Punkte für die Schweiz und deren Olympia Delegation gesammelt.

Lukas wir sind stolz und gratulieren dir von Herzen. Unsere Priorität ist es, dich weiterhin mit all unseren Kapazitäten in den letzen Vorbereitungen zu unterstüzten. Dies natürlich gemeinsam mit- & dank unserer Sponsoren.
Wir werden mitfiebern – bis zur letzten Padalenumdrehung.

 

Lukas Weber

RoadtoRio2016-feature

01673b0